Maya und Eurokultur

Maya - und Euro-Kultur(2004) auf den Trümmern von ErdbebenHurrikanen und Vulkanausbrüchen. Der Zorn alter Götter im Zwischenspiel mit christlicher Ethik. Analphabetismus und Orgelmusik. Antigua, das zentralamerikanische Troja: von Naturkräften zerstört, wieder und wieder vernichtet, aber heute aufleuchtend in seinem konservierten Verfall, das die deutschen Romantiker zutiefst inspiriert hätte. Guatemala, das ist auch nach Alexander von Humbold "der schönste Flecken Erde der Welt".