Heinz Wunderlich gestorben

Von dem Tode Heinz Wunderlichs heute zu erfahren, hat mich betroffen gemacht und erschreckt.
Selten hat man als Orgelbauer die Gelegenheit einmal intensiv Gedankenaustausch mit einem der ganz großen Meister der Orgelkunst zu führen. Und wenn dabei noch, wie im Falle Wunderlichs viel Zeit und ordentlich Altersweisheit in solche Gespräche mit einfliessen, dann ist das ein Gewinn, den man nie mehr vergisst.
So wird mir die Begegnung mit Heinz Wunderlich immer ein zentrales Erlebnis bleiben.
Im Stillen habe ich hin und wieder gehofft, den alten Mann noch einmal in seiner Hamburger Wohnung besuchen zu dürfen, eine Fuge oder Partita von ihm zu hören, oder nur seinen Ausführungen über Max Reger zu lauschen.
Das hat sich nicht erfüllt, aber ich habe noch ein paar Aufzeichnungen auf unseren Webseiten von ihm, die er übrigens auch mit Interesse zur Kenntnis nahm und diese Darstellungen ganz positiv aufgenommen hat.
gerhard@walcker.com

Hier diese Texte mit Bilder:
www.walckerorgel.de/gewalcker.de/wunderlich.htm
www.walckerorgel.de/gewalcker.de/reger-ligeti.htm
www.walckerorgel.de/gewalcker.de/2007_01.htm
www.walckerorgel.de/gewalcker.de/2007_02.htm