3316 Duisburg Hochfeld

OPUS 3316 - Duisburg-Hochfeld, Pauluskirche: sind die Rössler-Mensuren Ursache für die damaligen Klänge? Besuch des bekannten Orgelkomponisten und Organisten Thomas Meyer-Fiebig an dieser Orgel und ein Kommentar: meine Frau und ich hatten während unserer Deutschland-Reise im März Gelegenheit, die Orgel in der Pauluskirche in Duisburg-Hochfeld zu besichtigen. Allein aus der Lektüre der Disposition zuvor war mir klar geworden, daß es sich um ein unter dem Einfluß der Gedanken von E-K. Rössler entstandenes Instrument handeln mußte, was sich auch bestätigte: im Spielschrank ist ja ein Schildchen angebracht: Mensuren Ernst-Karl Rössler. Vom Klang der Orgel war ich dann aber doch über alle Erwartung positiv überrascht - vor allem das Register "Spanischer Hintersatz" im III. Manual hat(te) es mir angetan. Diese von Rössler ja gerne disponierte Stimme habe ich in Duisburg erstmals gehört. Aber auch die anderen Mixturen klingen für meine Ohren wunderbar und geben dem Pleno der Orgel einen prächtigen Glanz. Das ist jetzt kein Zurücksetzen der anderen Register - es ist im Einzelnen wie im Ganzen eine wunderschöne Orgel, die das Glück hat, von ihrer Gemeinde geschätzt und geliebt zu werden, wie wir meinen, und wir freuen uns, daß wir eingeladen worden sind, dort am 22. August 09 eine Orgelmusik zu spielen. OPUS3316_DISPO+BILD.PDF in jedem Falle eine gute Gelegenheit diesen Konzerttermin vorzunotieren.