Santa Balbina

Sie ist der heiligen Balbina geweiht.
Die Kirche, eine der ältesten der Stadt, wurde im frühen 5.JH über den Ruinen einer römischen Villa erbaut. Papst Gregor der Große weihte sie. Im Mittelalter war Santa Balbina ein Wehrklster.
In den vielen Jahrhunderten hat das Gebäude sein Aussehen oft verändert, die romanische Wirkung wurden erst beim letzten Umbau in den 1920er Jahren wieder hervorgehoben.
Ein Portal mit drei Bogen führt in den Innenraum der Licht durch hohe Fenster bekommt. Eine Urne mit den sterblichen REsten der he9iligen Balbina und ihres Vaters des heiligen Quirinus, ist am Hochaltar.